150 Jahrfeier
Veranstaltungen
Übungen
Dienstpläne
Ausbildung
Notruf
Aktuelles
Dienstplan Lieskau
Warnung vor Betreten von…
Lebensretter im Auto: Rettungskarte…
Adventskalender auf Feuerwehrart…
Stadtwehrführer Frank Balkow…
Sprembergs Stadtwehrführer…
Ortsfeuerwehr Schwarze Pumpe…
112 Jahre Feuerwehr Lieskau…
Praktische Ausbildung „Selbstretten“…
Truppmannausbildung Teil…
Ausbildung mit dem Einsatz-Nachsorge-Team (ENT) des Landes Brandenburg

Fast alltäglich gehen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes mit der Not und dem Leid vieler Menschen um. 

Um Anderen zu helfen, begeben sie sich oft auch selbst in Gefahr. Sie erleben viel häufiger kritische Situationen als andere Menschen. Worunter sie auch bei besonders schweren Einsätzen einer seelischen Belastung ausgesetzt sind. Um solch eine Stressreaktion zu bewältigen oder gar vorzubeugen, konnten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Spremberg sowie 12 Kollegen des Rettungsdienstes an einer Schulung vom Einsatz-Nachsorge-Teams (ENT) des Land Brandenburg teilnehmen. 

Denn gerade eine gute Einsatznachsorge fängt schon vor dem eigentlichen Einsatz an. So können Einsatzkräfte in der Ausbildung über die möglichen Folgen von Einsatzstress und traumatischem Stress sensibilisiert und aufgeklärt werden. Dabei ist der leitende Gedanke „Um eine Gefahr zu bannen, muss man sie erkennen“. So werden auch das Wissen über das Risiko einer Traumatisierung, potenzielle Auslöser sowie Auswirkungen (Symptome) von außergewöhnlichen Belastungen als Teil der Bewältigung den Kameraden entsprechend vermittelt. 

Wir bedanken uns bei Frau Nicko für die lehrreiche Schulung zu diesem wichtigen Thema. Gerade an der Teilnehmerzahl, merkte man, dass dieses Ausbildung für viele Kameradinnen und Kameraden eine hohe Bedeutung besitzt. 

[<] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [>] [Ende]

Banner
Kontakt:
Freiwillige Feuerwehr
Spremberg/Grodk
Karl-Marx-Straße 17a
03130 Spremberg/Grodk
Tel. 03563 2058
Suche
Impressum
Kontakt
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.